Institute of Materials Chemistry
> Zum Inhalt

News Archive

Dienstag, 2018-08-28

Zweidimensionalen Materialien beim Wachsen zusehen

Atomar dünne Kristalle werden in Zukunft eine immer größere Rolle spielen – aber wie genau lässt sich der Kristallisationsprozess von solch zwei-dimensionalen (2D) Materialien steuern? Eine neue Methode erlaubt nun erstmals deren Kristallisation unter dem Elektronenmikroskop direkt und mit atomarer Auflösung zu beobachten. „Man muss sich dann nicht mehr durch Versuch und Irrtum an die beste Methode herantasten, sondern kann aufgrund eines tiefen Verständnisses der Vorgänge eindeutig sagen, wie man das gewünschte Produkt erhält“, erklärt Bernhard C. Bayer vom Institut für Materialchemie der TU Wien. Die Methode wurde nun im Fachjournal „ACS nano“ präsentiert. Mehr


Montag, 2018-08-13

Michael Taubländer unter den PreisträgerInnen des Christiana Hörbiger Preises 2018

Wir freuen uns bekanntzugeben, daß Dipl.-Ing. Michael Taubländer einer der PreisträgerInnen des Christiana Hörbiger Preises 2018 ist. Die Jury vergibt die Stipendien anhand der Originalität und des Innovationscharakters der Bewerbungen sowie der wissenschaftlichen Qualität und des Outputs. Mehr


Donnerstag, 2018-06-07

Dr. Zoltán Paál Award 2018 - Call for Applications

The Dr. Zoltán Paál Foundation was started in 2016 in the honor of Prof. Dr. Zoltán Paál (†2014), who inspired and mentored numerous scientists in the field of heterogeneous catalysis. The Foundation dedicates the award of “Outstanding achievement in the field of heterogeneous catalysis in 2017” to the memory of Prof. Paál. The Award is now open for applications. Mehr


Dienstag, 2018-05-15

Verblüffender Effekt ermöglicht bessere Palladium Katalysatoren

Normalerweise haben Atome in der Chemie nur Einfluss auf ihre unmittelbare Nachbarschaft. An der TU Wien entdeckte man nun einen Effekt mit erstaunlich langer Reichweite, der Fahrzeugkatalysatoren effektiver machen kann. Mehr


Mittwoch, 2018-03-07

Nanostrukturen aus bisher unmöglichem Material

Wie kombiniert man verschiedene Elemente in einem Kristall? An der TU Wien wurde nun eine Methode entwickelt, bisher unerreichbar hohe Anteile von Fremdatomen in Kristalle einzubauen. Mehr


Mittwoch, 2018-03-07

Auf chemischen Wellen zu Katalysatoren der Zukunft

Spektakuläre Elektronenmikroskop-Aufnahmen der TU Wien führen zu wichtigen Erkenntnissen: Chemische Reaktionen können in spiralartigen Multifrequenz-Wellen ablaufen und lokale Informationen über Katalysatoren liefern. Mehr


Mittwoch, 2017-09-06

ERC-Grant: Bessere Katalysatoren für eine bessere Umwelt

Christoph Rameshan von der TU Wien wird mit einem hochdotierten ERC-Grant ausgezeichnet. Er wird neue Technologien erforschen, mit denen man bessere Katalysatoren herstellen kann. Mehr


Montag, 2017-06-19

START-Preis für Miriam Unterlass

START-Preisträgerin Miriam Unterlass

Die Chemikerin Miriam Unterlass entwickelt neue Verfahren zur Herstellung von Hochleistungsmaterialien. Dafür erhielt sie nun den START-Preis des Wissenschaftsfonds FWF. Mehr


Mittwoch, 2017-06-14

CO2 als erneuerbarer Energieträger

Mit speziellen Katalysatoren soll es gelingen, klimaschädliches CO2 in nützliche Substanzen umzuwandeln. Dafür erhielt Christoph Rameshan nun einen Theodor-Körner-Preis. Mehr


Mittwoch, 2017-06-14

Drei Theodor-Körner-Preise für TU-Forscher

Kohlendioxid, Elektronen-Wirbelstürme und virenartige Partikel: Christoph Rameshan, Thomas Schachinger und Victor Weiss erhalten Förderpreise für ihre Forschungsprojekte. Mehr